Weil deine Spende viel bewirkt!

Du kannst das Race for Life als Gesamtevent unterstützen oder für ein Team deiner Wahl spenden. Belohne ihren Schweiss und ihr Engagement mit einer Spende. Auf unserer Spendenplattform geht das ganz einfach!

Hier findest du Beispiele dafür, wie unsere Partnerorganisationen eure Spendengelder einsetzen:

IBCSG: Women 4 Women

Das Team WOMEN 4 WOMEN erstrampelte am Race for Life Spendengelder für die International Breast Cancer Study Group IBCSG und das Program for Young Patient (PYP)

Jährlich erkranken in der Schweiz rund 5700 Frauen an Brustkrebs. Ungefähr jede zehnte Frau ist bis zum 80. Lebensjahr betroffen, eine von vier Frauen ist bei der Diagnose unter 50-jährig, ungefähr 10% unter 43-jährig.
Die IBCSG hat speziell für diese jungen Frauen ein Forschungsprogramm (Program for Young Patients PYP) entwickelt. Die Diagnose und die Behandlung sind bei jungen Patientinnen mit Brustkrebs eine grosse Herausforderung. Fruchtbarkeit und nicht abgeschlossene Familienplanung können für diese Frauen wichtige Themen sein.

In diesem Forschungsprogramm ist die wichtigste Studie die Baby Time Studie POSITIVE. Diese analysiert, ob eine Antihormontherapie zugunsten einer Schwangerschaft vorübergehend unterbrochen werden darf, ohne das Risiko eines erneuten Auftretens vonBrustkrebs zu erhöhen. Das Ziel der Forscher ist nebst der Heilung der jungen Patientinnen auch die Erhaltung derer Lebensqualität. Die Studie wird international durchgeführt. Aus der Schweiz nehmen in der Baby Time Studie POSITIVE rund 80 Patientinnen teil.

Das am Race for Life gesammelte Geld deckt die jährlichen Studienkosten für 1 Patientin (CHF 1‘150 Jahr; die Kosten der Gesamtstudiendauer (14 Jahre) für eine Patientin CHF 16‘100). www.ibcsg.org
Videos: Full, German subtitlesShort, German subtitlesFull, French subtitlesShort, French subtitles

ETOP: With strong wings against Lung Cancer

Lungenkrebs gehört zu den häufigsten Krebsarten. Jährlich erkranken in der Schweiz rund 4200 Menschen an dieser Krankheit, Männer etwas häufiger als Frauen. Obwohl Raucher besonders betroffen sind, können auch Nichtraucher an Lungenkrebs erkranken.

Da im frühen Stadium kaum Symptome auftreten, wird die Krankheit häufig erst dann entdeckt, wenn sie nicht mehr heilbar ist. Von allen Krebsarten führt Lungenkrebs am häufigsten zum Tode. Für Patienten mit Lungenkrebs stehen Behandlungen innerhalb von klinischen Studien zur Verfügung.

ETOP ist eine international führende Organisation. Wir engagieren uns an vorderster Front in der klinischen Forschung. Die Patientinnen und Patienten tragen durch ihre Teilnahme in unseren Studien zur Verbesserung der Behandlungs-möglichkeiten und Heilungsaussichten von Lungenkrebs bei. 

Mit dem am Race for Life gesammelten Geld ist die Studienteilnahme einer Patientin bzw. eines Patienten gesichert. Auch dank der Unterstützung von Menschen wie dir ist es ETOP möglich, Projekte umzusetzen und die Arbeit fortzuführen. Danke herzlich für deine Spende! www.etop-eu.orgzurück

SAKK: Wohin geht das Spendengeld?

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Klinische Krebsforschung (SAKK) hat die Mission, bestehende Krebsbehandlungen weiterzuentwickeln und die Wirksamkeit und Verträglichkeit neuer Therapien zu untersuchen. Bei unserer Arbeit steht der Patient im Fokus: die Ergebnisse der Studien kommen unmittelbar den Patienten zugute. Zudem setzen die Resultate neue Standards – eine optimierte Therapie mit erhöhter Wirkungskraft und reduzierten Nebenwirkungen, sei es bei Radio-, Chemotherapie oder in der Chirurgie.

Seit 1965 führen wir an allen grösseren Schweizer Spitalzentren Krebsstudien durch. Wir verstehen uns als Kompetenzzentrum und Marktführerin in klinischer Krebsforschung. In diesem Sinn bieten wir den forschenden Ärztinnen und Ärzten unseres Netzwerkes wissenschaftliche, methodische und logistische Unterstützung.

Die durch Race for Life gesammelten Spenden werden zur Finanzierung unserer klinischen Studien verwendet, um die Heilungschancen von krebskranken Menschen zu verbessern. So untersucht zum Beispiel die Studie SAKK 95/17 WISE bei Patientinnen mit Brustkrebs, ob regelmässige körperliche Bewegung einen vorbeugenden Effekt auf das Auftreten von Muskel- und Gelenksschmerzen hat, welche als Nebenwirkungen bei einer antihormonellen Therapie auftreten können.

Dank der gesammelten Spenden können wir die Rekrutierung von drei Patientinnen für die Studie gewährleisten (5’110 CHF pro Patientin). www.sakk.ch

Lungenliga Bern: Tabakprävention ist Krebsprävention 

Die Lungenliga sammelt für gesunde Jugendliche

Die gesammelten Spenden unseres Lungenliga-Teams fliessen in „ready4life“, ein Gesundheitsförderungsprojekt für Lernende. Wer mit 18 Jahren noch rauchfrei ist, wird mit 90%iger Wahrscheinlichkeit immer rauchfrei bleiben. Somit ist klar: Rauchfrei bleiben oder möglichst früh den Rauchstopp schaffen – das ist wirksame Krebsprävention.

Mit „ready4life“ – der individualisierten Coaching-App – lernen die Jugendlichen auf spielerische Art und Weise, wie sie ihre eigene Meinung durchsetzen und mit ihren Gefühlen sowie Stress umgehen können. Ready4life unterstützt sie ausserdem auf ihrem Weg rauchfrei zu werden oder zu bleiben.

Im Schuljahr 2018/2019 haben 6394 Schweizer Lernende an „ready4life“ teilgenommen. Auch dank Ihrer Unterstützung können im nächsten Schuljahr wieder viele Lernende von einer kostenlosen Teilnahme profitieren. Vielen herzlichen Dank für Ihre Spende!

Mehr zu „ready4life“ hier.

Bitte weiterhin spenden! Danke!

Unterstützt eure Fahrerinnen und Fahrer weiterhin. Bis zum 15. Oktober 2019 kann noch gespendet werden!

Spende jetzt!

Scroll Up