Weil deine Spende viel bewirkt!

Erfolgreiche Spendensammlung 2010 bis 2022

3.5 Mio Franken sammelten die Fahrerinnen und Fahrer seit 2010 zur Förderung der Krebsforschung und zur Unterstützung Krebsbetroffener in der Schweiz. Vielen Dank den Spendern!

Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Klinische Krebsforschung: Finanzierung klinischer Studien

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Klinische Krebsforschung (SAKK) hat die Mission, bestehende Krebsbehandlungen weiterzuentwickeln und die Wirksamkeit und Verträglichkeit neuer Therapien zu untersuchen. Bei unserer Arbeit steht der Patient im Fokus: Die Ergebnisse der Studien kommen unmittelbar den Patienten zugute. Zudem setzen die Resultate neue Standards – eine optimierte Therapie mit erhöhter Wirkungskraft und reduzierten Nebenwirkungen, sei es bei Radio-, Chemotherapie oder in der Chirurgie.

Seit 1965 führen wir an allen grösseren Schweizer Spitalzentren Krebsstudien durch. Wir verstehen uns als Kompetenzzentrum und Marktführerin in klinischer Krebsforschung. In diesem Sinn bieten wir den forschenden Ärztinnen und Ärzten unseres Netzwerkes wissenschaftliche, methodische und logistische Unterstützung.

Die durch das Race for Life gesammelten Spenden werden zur Finanzierung unserer klinischen Studien verwendet, um die Heilungschancen von krebskranken Menschen zu verbessern. So untersucht zum Beispiel die Studie SAKK 95/17 WISE bei Patientinnen mit Brustkrebs, ob regelmässige körperliche Bewegung einen vorbeugenden Effekt auf das Auftreten von Muskel- und Gelenkschmerzen hat, welche als Nebenwirkungen bei einer antihormonellen Therapie auftreten können.

Dank der gesammelten Spenden können wir die Rekrutierung von drei Patientinnen für die Studie gewährleisten (5’110 CHF pro Patientin). 

www.sakk.ch


Swiss Cancer Foundation

Seit Anbeginn ihrer Tätigkeit nimmt sich die Swiss Cancer Foundation der finanziellen Unterstützung unterschiedlichster Projekte im Kampf gegen Krebs an. Insbesondere fördert sie die Grundlagenforschung, die Translationale- und die Klinische Forschung. Weiter kümmert sich die Stiftung operativ um gesundheitspolitische Projekte, bei welchen sie auf die besonderen Erfahrungen der sie unterstützenden Unternehmer zurückgreifen kann. Ebenso von Interesse sind für die Organisation innovative Forschungsansätze, welche unkonventionelle Wege gehen. Die Swiss Cancer Foundation unterstützt zahlreiche Projekte in Bezug auf die Krebsforschung sowie die Verbesserung der Strukturen und Prozesse der nationalen Krebsbekämpfung. Beispiele:

Immuntherapie

Obwohl die vergangenen zehn Jahre in der Krebsforschung durch bedeutende Fortschritte im Bereich der Immuntherapien gekennzeichnet waren, sind es bis heute erst etwa zehn Prozent der Patienten, die von den entsprechenden neuen Behandlungsmöglichkeiten profitieren. Nun hat ein Forscherteam eine Untergruppe von Immunzellen genetisch verändert und einen neuen Rezeptor in das Gen eingefügt. Damit soll ermöglicht werden, dass diese Immunzellen die Fähigkeit erlangen, den Tumor zu erkennen und ihn zu eliminieren.

Zweitmeinungsportal SwisTECC (Swiss Testis Cancer Consult)

Hodenkrebs ist eine vergleichsweise seltene Tumorerkrankung. In der Schweiz erkranken pro Jahr ca. 450 Männer daran. Da der Hodenkrebs jedoch die häufigste Tumorerkrankung des jungen Mannes im Alter zwischen 20 bis 40 Jahren ist, muss er durchaus als gesundheitspolitisch relevant angesehen werden. Leider kommt es bei der Therapie der Erkrankung trotz gut etablierter Behandlungsstandards nicht selten zu Über- und Untertherapien von Patienten. Gemeinsam mit 16 Experten für Hodenkrebs unter der Führung von Prof. Dr. med. Jörg Beyer setzten wir uns für die Etablierung eines digitalen Angebots für das schnelle und einfache Einholen von Zweitmeinungen unter Ärzten in Bezug auf Diagnose, Therapie und Nachsorge ein. 


allani Kinderhospiz Bern

Die Schweiz braucht ein Kinderhospiz

In der Schweiz leben über 7 000 Kinder mit lebensbedrohlichen und lebenslimitierenden Erkrankungen ohne Aussicht auf Heilung. Diese Kinder leiden an hochkomplexen schweren Erkrankungen und benötigen eine umfassende Betreuung, die ihre Familie und ihr gesamtes soziales Umfeld mit einbezieht.

Kinder mit komplexen Erkrankungen verbringen in ihrem letzten Lebensabschnitt viel Zeit in Spitälern. Ein Kinderhospiz unterstützt die betroffenen Familien und bietet den Kindern einen wichtigen Rückzugsort. In Europa gibt es über 130 Kinderhospize, allein in Deutschland sind es über 30. Die Schweiz hat heute noch kein Kinderhospiz – die Stiftung allani Kinderhospiz Bern will das ändern und diese Versorgungslücke schliessen!

Das erste Kinderhospiz der Schweiz soll Platz für bis zu acht Kinder und ihre Familien bieten. Das Angebot umfasst eine Pflege-Kita für Fixtage, Kurzzeitpflege zwischen Spitalaufenthalten oder zur allgemeinen Entlastung der Familie sowie längerfristige Aufenthalte in der letzten Lebensphase.

allani finanziert sich bis auf Weiteres ausschliesslich über Spendengelder. 2024 soll das erste Kinderhospiz der Schweiz im Westen von Bern seine Türen öffnen und das dann renovierte Bauernhaus mit Leben erfüllt werden.
Jedes Jahr erkranken rund 350 Kinder in der Schweiz an Krebs. Die Hälfte davon ist bei der Diagnose unter fünfjährig. Am Race for Life können Kinder sich in einer speziellen Kategorie für Gleichaltrige engagieren.

Sämtliche Spendenerträge aus der Kinder-Solidaritätstour fliessen an das allani Kinderhospiz Bern.

allani.ch


Kultur am Bettrand

Die Bühne kommt zu Dir

Der Verein Kultur am Bettrand schafft Kulturerlebnisse für Menschen jeden Alters, denen es aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist, die Schönheit und heilende Kraft der Kultur an einem Veranstaltungsort zu erleben. Sie bringen Kultur an den Bettrand, zu Dir als gesundheitlich eingeschränktem Menschen nach Hause oder in die Pflegeeinrichtung, wo Du privat im engsten Kreis etwas Besonderes erlebst. Kostenlos und unkompliziert.

Ob Musik verschiedener Genres, Poesie, Literatur oder Storytelling, ob für die ganz Kleinen oder die ganz Grossen, der Katalog professioneller Kulturschaffender ist sorgfältig kuratiert und bietet inspirierende Erlebnisse für alle.

Du kannst dich selbst an Kultur am Bettrand wenden oder ein Familienmitglied, einen Freund oder jemanden, der dich vertritt, damit beauftragen. Im Folgenden findest Du Antworten auf einige Fragen, die vielleicht auftauchen könnten. Für alles andere sind wir über das Kontaktformular schnell erreichbar.

kulturambettrand.ch

© 2024 Benefiz-Velotour 15. September 2024 Race for Life c/o viceversa